Alter, hast du schon angefangen, deine Beine zu Hause zu trainieren? Trainierst du überhaupt deine Beine? Niemals den LEG Day auslassen. Dieser Spruch ist weltweit bekannt. Und es ist auch sehr wahr…

Denn wer will schon einen muskulösen Körper mit dünnen Beinen? Richtig, niemand.

Deshalb ist der Beintag so wichtig. Auf diese Weise ist Ihr Körper ordentlich im Gleichgewicht.

Aber angenommen, Sie sind völlig neu in der Fitnesswelt und wissen nicht, wo Sie mit dem Training Ihrer Beine anfangen sollen. Dann sind Sie bei uns genau richtig!

In diesem Blogbeitrag erklären wir alles darüber. Du musst gar nicht ins Fitnessstudio gehen. Sie können Ihre Beine perfekt zu Hause trainieren.

Warum? Wie? Und was brauchen Sie dafür? Lesen Sie schnell weiter, denn dies ist der ultimative Einsteiger-Guide für Männer, die gerne zu Hause die Beine trainieren.

Warum sollten Sie Ihre Beine trainieren?
Bevor wir uns damit beschäftigen, was wir brauchen und welche Beinübungen empfehlenswert sind, ist es zunächst wichtig zu wissen, warum Sie Ihre Beine trainieren sollten.

Erstens sind die Beinmuskeln die größten Muskeln Ihres Körpers. Durch das Training großer Muskeln produziert Ihr Körper mehr Testosteron und Wachstumshormone als wenn Sie kleinere Muskeln trainieren, und beide stimulieren das Muskelwachstum (Quelle). Auch andere Muskelgruppen in Ihrem Körper profitieren davon, dass Sie während Ihres Trainings mehr auf die Beinmuskulatur achten. Einfach gesagt: Durch das Training der Beine zu Hause oder im Fitnessstudio wird der gesamte Körper fitter und/oder muskulöser.

Zweitens trainierst du deinen Core auch mit typischen Beinübungen wie Kreuzheben und Kniebeugen. Dies wirkt sich positiv auf Ihr gesamtes Körpergleichgewicht aus. Darüber hinaus hat es auch eine präventive Wirkung gegen Verletzungen.

Schließlich ist auch in anderen Sportarten eine starke Beinmuskulatur für eine gute Leistung notwendig. Denken Sie an Fußball oder Hockey.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *